Anzeige
Manuel Neuer: 7 Fakten über den Welttorhüter

Manuel Neuer: 7 Fakten über den Welttorhüter

Er ist Weltmeister, Champions-League-Sieger, Welttorhüter, mehrfacher deutscher Meister und Pokalsieger – nur Europameister wurde Manuel Neuer bisher nur mit der U-21 (2009 in Schweden). In Frankreich wollte er den Titel auch mit den Kollegen der A-Nationalmannschaft holen. Hat leider nicht geklappt. 2018 steht der Keeper erneut bei der WM im Tor von Jogi Löws Elf.

Torwart? Nein danke!

Fakt 1: Seinen ersten Ball bekam Manuel Neuer zwar bereits mit zwei Jahren geschenkt – ins Tor wollte der heutige Welttorhüter aber eigentlich als Kind nicht unbedingt: "Ich bin früher als kleiner Junge gar nicht so gerne ins Tor gegangen", verrät er gegenüber dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland": "Bei uns in der Nachbarschaft haben wir teilweise auf Beton gespielt. Sich ins Tor zu stellen, sich zu schmeißen – da wusste jeder, was er zu erwarten hatte und wie er ausschauen würde, wenn er nach Hause kommt." In der Schalker Jugendabteilung blieb ihm dann allerdings keine Wahl: "Ich kam neu dazu. 'Du ziehst jetzt die Handschuhe an und gehst rein.' Und dann habe ich es ganz ordentlich gemacht, der Trainer hat mich nicht mehr rausgelassen." Zum Glück!

Fakt 2: Manuel Neuers älterer Bruder Marcel steht ebenfalls seit Jahren auf dem Fußballplatz – als Schiedsrichter, inzwischen sogar in der DFB-Klasse. "Wir beiden mögen eben das Besondere, lieben Entscheidungsfreudigkeit", so Marcel im Interview mit der "WAZ". "Spieler stehen 20 an der Zahl auf dem Feld. Aber es gibt eben nur zwei Torhüter und einen Schiedsrichter." Die Brüder sind sich sehr nah, besuchen so oft es geht die Spiele des anderen und liefern sich laut "Playboy" zuhause enge "Singstar"-Duelle.

Fakt 3: Nicht nur zwischen den Pfosten – und am Mikrofon – gibt Manuel Neuer alles, auch auf der Tanzfläche! "Ich bin kein Paartänzer, tanze lieber allein, aber dann schrecke ich vor nichts zurück", enthüllt er im "Playboy"-Interview. "Ich tanze auch in der Mitte eines Kreises, kein Problem. Ein, zwei Drinks vorher sind da hilfreich."

Erster Kuss und große Liebe

Fakt 4: Auf Manuel Neuers Interseite war früher über seinen ersten Kuss zu lesen: "Ich war 12 Jahre und auf Ferienfreizeit der Kirchengemeinde St. Urbanus auf Ameland. Es passierte auf einem Anhänger, der auf einer Wiese stand." Und was sich reimt, ist immer gut ...

Fakt 5: Seine Frau Nina Weiss lernte Manuel Neuer bei Madame Tussauds kennen. Der DFB-Torwart bekam am 27. Januar 2015 seine eigene Wachsfigur in Berlin, beim Entstehungsprozess ein halbes Jahr zuvor war auch Studentin Nina beteiligt. "Wir haben die Augen zusammen ausgesucht", so Neuer damals. Am 21. Mai 2017 führte er seine Nina zum Traualtar.

Ein Leben neben dem Fußball

Fakt 6: 2010 gründete Manuel Neuer die "Manuel Neuer Kids Foundation". "Mit der Kids Foundation möchte ich mein Glück teilen, meiner sozialen Verantwortung gerecht werden, indem ich benachteiligten Kindern in meiner Heimat etwas von dem zurückgebe, was ich in meiner Jugend haben durfte: Chancen und Perspektiven für mein Leben", so Neuer auf der Homepage seiner Stiftung. 2011 erspielte er beim Prominentenspecial von "Wer wird Millionär?" stolze 500.000 Euro für die Kids Foundation!

Fakt 7: In diversen Werbespots zeigte Manuel Neuer bereits sein schauspielerisches Talent – 2013 gab er außerdem sein Debüt als Synchronsprecher. In "Die Monster Uni" lieh er dem berüchtigten Schrecker Frank McKay seine Stimme: "Ich bin ein großer Disney-Fan und habe mich daher sehr gefreut, bei 'Die Monster Uni' dabei sein zu können", so der FC-Bayern-Star. "Die Arbeit im Synchronstudio war eine tolle Erfahrung und hat Spaß gemacht."

Lesen Sie auch:

Autor: Suse Kröber