Anzeige
Julian Draxler: 7 Fakten über den Offensivmann

Julian Draxler: 7 Fakten über den Offensivmann

Er ist einer der Hoffnungsträger Jogi Löws für die WM in Russland. Julian Draxler ist einer der deutschen Profis, die es ins Ausland gezogen hat. Derzeit spielt er neben Superstar Neymar für Paris St. Germain. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, hat Draxler eine Karriere hinter sich, die für mehrere Leben reicht. Neugierig, wie der Leistunsträger von Paris St. Germain so tickt? Oh-so-famous.de stellt Ihnen den Weltmeister vor ...

7 Fakten über Julian Draxler

Fakt 1: Er ist fast immer der Jüngste: Sein Bundesliga-Debüt gab Julian Draxler am 15. Januar 2011 mit 17 Jahren und 117 Tagen für den FC Schalke 04, das machte ihn damals zum jüngsten Schalker, der in der Bundesliga zum Einsatz kam. Es gab zuvor überhaupt erst drei Spieler, die bei ihrem ersten Auftritt in der Bundesliga jünger waren als Draxler. Und es ging direkt so weiter: Am 21. Mai 2011 wurde Draxler mit Schalke DFB-Pokalsieger, natürlich als bis dato jüngster Spieler, er erzielte das Siegtor und wurde damit zum jüngsten Torschützen in einem DFB-Pokalfinale. Am 3. Oktober 2012 schoss er sein erstes Tor in der Champions League, als - raten Sie - jüngster deutscher Torschütze in einem Champions-League-Spiel. Außerdem ist Draxler seit dem 3. Mai 2014 der jüngste Spieler mit 100 Bundesliga-Einsätzen. Okay, wir hören ja schon auf ...

Seine fußballverrückte Familie

Fakt 2: Als Kind musste Julian Draxler seinem großen Bruder Patrick öfter mal den Vortritt lassen - Vater Heinz-Jürgen besaß zwei Dauerkarten für die Südtribüne der Veltins-Arena und hatte die Qual der Wahl, welcher seiner beiden fußballbegeisterten Söhne ihn begleiten durfte. "Meistens durfte ich mit, weil ich der Ältere war", erinnert sich Patrick laut "Zeit".

Fakt 3: Papa Heinz-Jürgen kickte früher übrigens auch erfolgreich, wurde 1977 mit der Schalker B-Jugend Deutscher Meister. Und Patrick stieg gerade mit dem BV Rentfort in die Bezirksliga auf.

Fakt 4: Julian Draxler ist zwar erst 24 - trotzdem ist er mit seiner Freundin Lena Stiffel schon seit sechs Jahren zusammen. Die beiden kennen sich, seit sie die fünfte Klasse des Heisenberg-Gymnasiums in Gladbeck besuchten. Und Lena ist nicht nur oft im Stadion, um ihren Julian zu unterstützen, sie wurde 2013 sogar zur "Miss Schalke" gewählt und durfte ihrem Freund die Auszeichnung zum besten Spieler der Saison 2012/13 überreichen.

Gute Freunde und große Vorbilder

Fakt 5: Gute Freunde kann niemand trennen - nicht mal ein Vereinswechsel. Der Schalker Sead Kolasinac​ ist einer von Draxlers besten Freunden, auch nach dessen Wechsel zum VfL Wolfsburg 2015. ​​"Er ist auch komplett abseits des Fußballs ein Riesenfreund von mir geworden", so Julian Draxler im Interview mit "Sport1". "Auch mein Vater und mein Bruder verstehen sich super mit ihm. Sead ist mir sehr ans Herz gewachsen. Auf ihn lasse ich nichts kommen."

Fakt 6: Zu Draxlers Vorbildern zählen Zinédine Zidane und Rivaldo - und sein früherer Schalke-Kollege Raúl: "Zu ihm habe ich aufgeschaut wie zu keinem anderen. Er hat mir immer geholfen. Er hat einfach versucht, mich mit zu formen. Das habe ich ihm nie vergessen und bin nach wie vor sehr dankbar. Von ihm habe ich am meisten gelernt", so Draxler der "Bild".

Fakt 7: Und wofür gibt ein Julian Draxler Geld aus? "Es gibt wenig Sachen, wofür ich Geld rausschmeiße​", betont er gegenüber "Sport1". Aber bei einer schönen Uhr oder vor allem einer tollen Reise wird der Offensivmann doch mal schwach. "Ich mache unheimlich gerne Urlaub und reise viel in der Welt umher. Dafür gebe ich auch viel Geld aus, um die schönsten Ecken auf der Welt zu sehen. Das ist eine Leidenschaft von mir."

Lesen Sie auch:

Autor: Suse Kröber